33/I/2016 Gesagt – Getan.

AntragstellerInnen:

Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in der SPD Brandenburg

Der Landesparteitag möge beschließen:

Gesagt – Getan.

Die SPD-Landtagsfraktion und die SPD-Mitglieder der Landesregierung werden aufgefordert, sich dafür einzusetzen,

  1. die Förderung der Geschäftsstellen von Frauen- und Familienverbänden im Interesse einer leistungsgerechten Vergütung zu erhöhen,

  2. die Strukturen der Frauen- und Familienverbände und deren Geschäftsstellen als wesentlicher Bestandteil der sozialen Infrastruktur des Landes anzuerkennen.

  3. Die bestehenden Projektförderungen zur Unterstützung der Gleichstellungspolitik des Landes zu verstetigen und soweit möglich in eine angemessen ausfinanzierte institutionelle Förderung zu überführen.

Beschluss

Annahme in geänderter Fassung

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge

  • Ä01 zum 33/I/2016

    AntragstellerInnen:

    Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in der SPD Brandenburg

    Der Landesparteitag möge beschließen:

    Seite 46, Zeile 6 ff., Ändern

    Ersetze den gesamten Antrag sowie die Begründung durch:

    Gesagt – Getan.

    Die SPD-Landtagsfraktion und die SPD-Mitglieder der Landesregierung werden aufgefordert, sich dafür einzusetzen,

    1. die Förderung der Geschäftsstellen von Frauen- und Familienverbänden im Interesse einer leistungsgerechten Vergütung zu erhöhen,
    2. die Strukturen der Frauen- und Familienverbände und deren Geschäftsstellen als wesentlicher Bestandteil der sozialen Infrastruktur des Landes anzuerkennen.
    3. Die bestehenden Projektförderungen zur Unterstützung der Gleichstellungspolitik des Landes zu verstetigen und soweit möglich in eine angemessen ausfinanzierte institutionelle Förderung zu überführen.

    Beschluss:

    Annahme