58/I/2016 Für barrierefreie Parteisitzungen - Kooperationsvereinbarung zur Kommunikationshelfer/-innenausbildung

AntragstellerInnen:

Arbeitsgemeinschaft Menschen mit Behinderung in der SPD Brandenburg, Jusos Brandenburg

Der Landesparteitag möge beschließen:

Für barrierefreie Parteisitzungen - Kooperationsvereinbarung zur Kommunikationshelfer/-innenausbildung

Die SPD Brandenburg unterstützt und finanziert die Ausbildung von mindestens 18 Parteimitgliedern (jeweils aus jedem Unterbezirk eins) zu Kommunikationshelfer/-innen für Gebärdensprache und schließt Kooperationsvereinbarungen mit den ausgebildeten Parteimitgliedern ab, um sicherzustellen, dass Menschen mit Behinderung auf Anfrage die Möglichkeit haben, barrierefrei an Sitzungen der Partei zu partizipieren.

Die Kosten für die Ausbildung teilen sich der Landesverband und die SPD-Unterbezirke.

Beschluss

Überweisung an Landesausschuss

Überweisen an:

Landesausschuss, Landesvorstand

Beschlussfassung durch den SPD-Landesausschuss
Annahme in geänderter Fassung
Das im Haushaltsplan der SPD Brandenburg bereits eingestellte Budget (Haushaltsstelle 4210.30 - Kosten für barrierefreie Veranstaltungen) soll für anfallende Notwendigkeiten genutzt werden. Es soll auf eine gesetzliche Lösung hingearbeitet werden.

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge

  • Ä01 zum 58/I/2016

    AntragstellerInnen:

    Arbeitsgemeinschaft Menschen mit Behinderung in der SPD Brandenburg, Jusos Brandenburg

    Der Landesparteitag möge beschließen:

    Seite 74, Zeile 23-24, Ändern

    Ersetze: „Die Kosten für die Ausbildung teilen sich der Landesverband und die SPD-Unterbezirke.“

    durch: „Die entstehenden Kosten könnten aus dem Ideenfonds der SPD finanziert werden.“

    Beschluss:

    Überweisung an Landesausschuss