04/I/2017 Eine Jugend- und Auszubildendenvertretung für alle Nachwuchskräfte

AntragstellerInnen:

Jusos Brandenburg

Der Landesparteitag möge beschließen:

Eine Jugend- und Auszubildendenvertretung für alle Nachwuchskräfte

Die SPD-Landtagsfraktion wird aufgefordert, eine Initiative zu starten, das Landespersonalvertretungsgesetz (PersVG) dahingehend zu ändern, dass alle Nachwuchskräfte für die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) kandidieren und diese wählen dürfen. Zudem sollte das Gremium als Interessenvertretung der Nachwuchskräfte auch alle Auszubildenden vertreten dürfen.

Beschluss

Annahme in geänderter Fassung

PDF

Download (pdf)

Änderungsanträge

  • Ä01 zum 04/I/2017

    AntragstellerInnen:

    Jusos Brandenburg

    Der Landesparteitag möge beschließen:

    Seite 19, Zeile 7 ff., Ändern

    Ersetze:Die SPD Brandenburg fordert die SPD-geführte Landesregierung auf, das Landespersonalvertretungsgesetz (PersVG) dahingehend zu ändern, dass alle Nachwuchskräfte für die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) kandidieren und diese wählen dürfen. […]“

    durch:Die SPD-Landtagsfraktion wird aufgefordert, eine Initiative zu starten, das Landespersonalvertretungsgesetz (PersVG) dahingehend zu ändern, dass alle Nachwuchskräfte für die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) kandidieren und diese wählen dürfen. […]“

    Beschluss:

    Annahme