12/II/2018 Die Finanzierung der Rente soll gerechter werden!

AntragstellerInnen:

Vorstand der SPD Ostprignitz-Ruppin

Der Landesparteitag möge beschließen:

Die Finanzierung der Rente soll gerechter werden!

Der Landesvorstand und unsere Bundestagsabgeordneten werden aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass zur Stabilisierung und Modernisierung der gesetzlichen Rentenversicherung ein Zusatzbeitrag in Höhe von 5 Prozent der beitragspflichtigen Lohnsumme von den Arbeitgebern zu entrichten ist. Der von den Arbeitgebern zu entrichtende Beitrag ist in voller Höhe im laufenden Jahr von der zu zahlenden Einkommens- bzw. Körperschaftssteuer in der Form abziehbar, dass die ersten 50.000 EUR voll und die darüber hinaus gehenden Beträge bis zur Hälfte der jährlichen Steuerschuld abziehbar sind.

Beschluss

Überweisung an: Bundestagsfraktion

Überweisen an:

Bundestagsfraktion

PDF

Download (pdf)