21/I/2017 Bildung ist eine "Bundesangelegenheit".

AntragstellerInnen:

SPD-Ortsverein Schwedt/Oder

Der Landesparteitag möge beschließen:

Bildung ist eine "Bundesangelegenheit".

Niemand versteht, warum Lehrerinnen und Lehrer in den Bundesländern unterschiedlich vergütet werden. Der Beamtenstatus für Lehrerinnen und Lehrer ist dabei überholt und gehört auf den Prüfstand.

Studiengebühren für die staatlichen Universitäten bzw. Hochschulen schaffen nur eine ungleiche Chancenverteilung zwischen hohem und niederem Einkommen der Eltern und widersprechen sozialdemokratischem Grundanliegen und gehören bundesweit abgeschafft.

Die Bildung muss hinsichtlich der Ziele und Inhalte vereinheitlicht werden.

Somit ist auch eine Vergleichbarkeit der Abschlüsse und Zeugnisse gegeben.

Beschluss

Vom Antragsteller zurückgezogen.

PDF

Download (pdf)